Paranormal Edition - 4 Filme in einer Edition [4 DVDs]

Darsteller: Eric Roberts, Kevin P. Farley, Fernan Albiol, Aron Mathias, Nathan Spiteri

Diese Box enthält:

* Paranormal Asylum
* Paranormal Movie
* Paranormal Vitality
* Paranormal Whacktivity

Paranormal Asylum:
Dass das wahre Leben oft den schlimmsten Horror produziert, ist mehr als eine bloße Binsenweisheit.

Kein Wunder also, dass sich der Horrorfilm nur allzu gern dieser Tatsache bedient und daraus gleich ein eigenes Genre produziert hat:
Der sogenannte Found Footage-Film , der sich vom Filmmaterial bedient, welches verstorbenen oder vermissten Personen zugeordnet und erst im Nachhinein gefunden wird.

Dieses Schauspiel ist natürlich improvisiert und fiktiv, aber richtig gruselig.
An dieser Stelle sei auf Klassiker des Genres wie Blair Witch Project , Paranormal Activity , Cloverfield oder REC verwiesen. In Paranormal Asylum steht die historische Figur der Mary Mallon (Typhoid Mary) Pate, daher im Original auch der Zusatztitel The Revenge of Typhoid Mary.
Und diese Rache wird Sie so richtig schocken.

Basierend also auf wahren Begebenheiten, bietet Regisseur Nimrod Zalmanowitz (Elephant White, Battle of the Damned) in Paranormal Asylum aus dem Jahre 2013 Spannung und Nervenkitzel, eine düstere und zutiefst verstörende Atmosphäre sowie eine Geschichte, die bis zur letzten Minute fesselt.

Und die geht so:
Die Freunde Mark (Aaron Mathias) und Andy (Nathan Spiteri) sind aufstrebende Filmemacher.
Für ihr neuestes Projekt wollen sie und Andys Verlobte Michelle (Laura Gilreath) den Fall von Mary Malone, auch bekannt als Typhus-Mary (Jenni Lee Mitchell, Kiss Daddy Good Night, Creating Karma) untersuchen und dokumentarisch festhalten.

Vor fast 100 Jahren wurde diese beschuldigt, einen tödlichen Virus verbreitet zu haben und daraufhin in eine Irrenanstalt in der Nähe von New York gesperrt.
Um ihren Tod ranken sich viele dunkle Mythen.

Als Michelle versucht, Kontakt mit dem Geist von Mary Malone aufzunehmen, verändert sie sich immer mehr, fühlt sich verfolgt und ist zunehmend verwirrt.
Während sich Michelles Zustand immer weiter verschlechtert, entdecken Mark und Andy, dass manche Geheimnisse besser hätten begraben bleiben sollen.

Denn Mary mag vielleicht tot sein, aber sie ist mit Sicherheit noch nicht von dieser Welt verschwunden.
Was nun beginnt, kann man wirklich nur als schieren Kampf ums Überleben bezeichnen.

Paranormal Movie:
Wer glaubt schon gerne an böse Geister?
Und dann auch noch, dass diese tatsächlich im eigenen Haus ihr Unwesen treiben...
das kann man sich doch nun wirklich nicht gefallen lassen, oder ?

Da braucht es richtig starke Nerven und dann auch noch professionelle Hilfe, um diese Horde paranornaler Gestalten wieder unter Kontrolle zu bekommen - und wieder ein normales Leben führen zu können.
Ghostbusters meets Scary Movie - so könnte man die irrwitzige Horrorkomödie Paranormal Movie auch kompakt beschreiben, denn hier tanzen Schrecken und Lachmuskeln zusammen im Takt!

Unter der Regie von Kevin P. Farley - bisher vor allem als Schauspieler in Filmen wie Waterboy - Der Typ mit dem Wasserschaden oder The Straight Story bekannt geworden und der hier zusätzlich auch die männliche Hauptrolle übernimmt - entstand im Jahre 2013 Paranormal Movie, der vor allem durch seine amüsanten Ideen und seine lustige Story besticht.

Und so war das Leben von Larry (Kevin P. Farley) eigentlich noch nie ganz normal.
Richtig abgefahren wird es jedoch als es in seinem neuen Haus zu spuken beginnt und ihn nachts immer häufiger gespenstische Geräusche wecken.
Larry, der gleich an Geister im Haus denkt, will sich das aber ganz und gar nicht bieten lassen und die Poltergeister auf frischer Tat ertappen.

Und so stellt er Dutzende von Videokameras im Haus auf und findet schnell heraus, dass sein ehemals friedliches Heim von durchgeknallten Clowns, kiffenden Dämonen und unerwünschten Prominenten bevölkert ist.

Da Larry aber natürlich keine Lust auf diese Art von Mitbewohnern hat, setzt er alle Hebel in Bewegung, um die bösen Geister wieder loszuwerden und erhält dabei wertvolle Unterstützung von dem Dämonenjäger Jack Goff (John Farley, Get Smart, Leg dich nicht mit Zohan an), der Psychologin Dr. Luni (Maria Menounos, One Tree Hill, Entourage) sowie dem berühmten Dr. Lipschitz (Eric Roberts, Runaway Train, The Dark Knight).

Gemeinsam wollen sie nun dem wahnwitzigen Treiben ein Ende setzen.
Doch so einfach lassen sich richtige Geister aber nicht vertreiben.
Und alles wird immer schlimmer.

Paranormal Vitality:
2007 hat es ein Film vorgemacht.
Paranormal Activity hat den Zeitgeist getroffen.
Eine moderne und neue Inszenierung, bei der der Zuschauer das Geschehen hauptsächlich aus der Perspektive von Überwachungskameras sieht, war neu und gefiel dem Publikum.

Dies ermutigte auch den spanischen Filmemacher Xavier Barraondo dazu, einen Film über das Übernatürliche zu drehen:
Pranormal Vitality.
Der Film basiert auf den ärztlichen Notizen von Dr. Jara und Bild- und Tonaufnahmen ihres Experiments, von dem manche sogar behaupten, es hätte tatsächlich stattgefunden.

Im März 2006 startet die Ärztin Dr. Helen Jara (Mercè Montalà) ein gewagtes Experiment:
Sie will beweisen, dass einige Formen der Schizophrenie ihren Ursprung in der Paranormalität haben.

Um diese These zu beweisen, versammelt sie mit Hilfe des Parapsychologen Matías Kram (Raúl Álvarez) fünf Patienten in einem Haus, in dem es schon zu vielen übernatürlichen Geschehnissen gekommen ist.
Doch der Horror steht den Beteiligten in Gestalt von Ainara (Cláudia Pons), der jüngsten der Patientinnen, erst noch bevor.

Paranormal Whacktivity:

Paranormal Whacktivity aus dem Jahr 2012 ist eine schrille Trash-Parodie auf den Erfolgsfilm Paranormal Activity (2007).
Regisseur Roger Roth nimmt mit seiner Horror-Komödie aber auch Klassiker wie Ghostbusters - Die Geisterjäger (1984), Blair Witch Project (1998) und Avatar - Aufbruch nach Pandora (2009) auf die Schippe.
Paranormal meets Sexiness!

Michael (William Patrick Riley) und Kasey (Sasha Formoso) sind frisch verheiratet.
Lange haben die beiden nach einem ersten gemeinsamen Heim gesucht und sind nun endlich fündig geworden.
Sie hoffen, dass ihr etwas brach liegendes Sexleben durch den hinzu gewonnenen Raum wieder mehr an Fahrt aufnimmt.

Nach dem erfolgreich absolvierten Umzug soll der erste heiße Akt feierlich auf Video gebannt werden.
Die Warnungen aus der Nachbarschaft, dass es in dem Haus spuken soll, werden ignoriert und so starten die zwei Frischvermählten ihr fröhliches Treiben.
Doch es dauert nicht lange bis sie merken, dass mit dem Haus in der Tat etwas nicht stimmt.

Merkwürdige Ereignisse spielen sich ab.
Kasey beginnt mitten in der Nacht am Bettpfosten zu tanzen, dann zu strippen.
Dabei betatschen sie unsichtbare Hände.
Als der Schrecken Überhand nimmt, sucht das Paar den Ratschlag eines Geisterexperten (Damatri Crayton), der ihnen mitteilt, dass ihr neues schönes Haus von einem perversen Sexdämon (Chris Pentzell) besessen ist.

Mehr noch:
Dieser scheint Gefallen an Kasey gefunden zu haben.
Und der Dämon ist nicht allein.
Michael stellt sich den Geisterwesen in den Weg.
Und auch Kasey will keine perversen Störungen mehr im Haus.

So ziehen die Liebenden alle Register, um die Dämonen wieder loszuwerden und endlich wieder in Ruhe miteinander schlafen zu können.
Ein Ghostbuster (Mighty Mike Murga) steht tatkräftig zur Seite.
Werden Michael und Kasey Erfolg haben?

Paranormal Whacktivity ist ein äußerst komisches Stückchen Kino.
Ein frisch vermähltes Paar möchte doch nur mal ordentlich Sex haben.
Doch fiese Dämonen hindern sie daran.

Witzig anzusehen sind die ziemlich phantasievollen Versuche, die unsichtbaren Eindringlinge wieder loszuwerden.
Hier finden sich auch immer wieder Verweise auf die großen Genre-Vorgänger.

Chris Pentzell und Geoffrey Plitt schrieben das Drehbuch.
Überzeugend spielen die beiden jungen Hauptdarsteller William Patrick Riley (Torchwood, Chicago Fire) und Sasha Formoso (Virus X, 16-Love).
Weiterhin dabei:
Die bisher eher unbekannten Starlets Anneliese Roettger (Spring Break '83 ) und Chanel Ryan (Bad kids go to Hell).

PASSENDE FILME