Der zwölfjährige Simon fährt im Winter mit einer kleinen Seilbahn vom Industriegebiet im Tal, wo er allein mit seiner Schwester Louise lebt, in das prächtige, höher gelegene Skigebiet.
Dort stiehlt er reichen Touristen Skier und Ausrüstung, um sie an die Kinder seines Wohnblocks zu verkaufen. Er erzielt damit ein bescheidenes, aber regelmäßiges Einkommen. Simons Machenschaften nehmen mit der Zeit immer größere Ausmaße an. Louise, die vor kurzem ihre Stelle verloren hat, profitiert davon und wird immer abhängiger von Simon.

»Allein die Gelassenheit, mit der Ursula Meier die Enthüllung des Geheimnisses verzögert bis weit in die zweite Filmhälfte, zeigt die Klarheit, die dramaturgische Schönheit und die Reife von ›Winterdieb‹.« (Die Zeit)
PASSENDE FILME